mercredi 14 octobre 2015

Zubisse Nr.153 -„Ahoi Ihr Killer, mit Kugel und mit Messer, tötet schnell! “

Übersetzt von Mikaela Honung, Tlaxcala
Bibi Netanjahu gerät in Verzweiflung: «  Der Messerterror wird uns nicht besiegen ». Vielleicht nicht. Aber er bringt ihn schon durcheinander. Wie kann die summarische Hinrichtung von beliebigen, zwischen 7 und 77 Jahren alten und mit bloßen Messern bewaffneten  PalästinenserInnen rechtfertigt werden? Im Zeitalter der Massenvernichtungswaffen erfinden nun die PalästinenserInnen den Widerstand der Armen wieder. Als hätten sie das französische Partisanenlied gehört, das Joseph Kessel und Maurice Druon  1943 verfassten. Da lautet nämlich ein Vers: „ Ahoi Ihr Killer, mit Kugel und mit Messer, tötet schnell!“
Den frommen Seelen, die sich von dieser palästinensischen „Barbarei“ schockiert fühlen, kann ich nur den Artikel einer jüdischen israelischen Frau empfehlen:  „Die Palästinenser kämpfen um ihr Leben, Israel kämpft um die Besatzung“.
 http://tlaxcala-int.org/upload/gal_11837.jpg
Was den Hashtag JeSuisCouteau (IchbinMesser)und dessen vielfältige Varianten anbelangt , und der im vorigen Januar auf twitter erschien, nachdem ein Palästinenser aus Tulkarem Fahrgäste eines Busses der Linie 40 angegriffen hatte, so forscht nicht mehr danach, er ist schon längst ausgelöscht. Gegen das heilige Wort „Ichbin ...“ darf man nicht freveln. Es ist für ihr-wisst-wer reserviert...
 


 Eine schöne Woche, trotz alledem!
Möge die Kraft des Geistes mit Euch sein
… und bis zur nächsten Woche!
Enregistrer un commentaire